Arbeitsrecht: Winta Maaß

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst alle Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Wir beraten Unternehmen, Vorstände, Geschäftsführer und Arbeitnehmer in allen individual- und kollektivarbeitsrechtlichen sowie dienstrechtlichen Angelegenheiten.

Das Arbeitsrecht ist eines der Rechtsgebiete, in dem zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen. Dies gilt insbesondere für Arbeitgeber. Unsere Kanzlei ist darauf ausgerichtet, mit Ihnen kurzfristig einen individuellen Weg zu entwickeln, der Ihren Interessen entspricht. Wir werden  bereits im Vorfeld arbeitgerichtlicher Verfahren beratend tätig, um dadurch einen kostspieligen und risikoreichen Prozess vor dem Arbeitsgericht zu vermeiden.

Im einzelnen kann es sich um folgende Fragen und Themen handeln:

  • Begründung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen (Begleitung bei der Beendigung, Gestaltung von Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen, Verhandlungs- und Prozessführung)
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Umstrukturierungen (Beratung, Gestaltung und Begleitung von betrieblichen Umstrukturierungsmaßnahmen einschließlich Betriebsübergaben)
  • Grenzüberschreitender Mitabeitereinsatz (einschließlich Sozialversicherungsrecht)
  • Arbeitnehmerüberlassung

Sie haben Fragen zum Arbeitsrecht?

Rufen Sie unsere Anwältinnen für Arbeitsrecht an:
Rechtsanwaeltin Winta Maaß
Rechtsanwältin Frauke Schmidt
Telefon 06131-55432-0
maass@dieanwaelte-mainz.de
schmidt@dieanwaelte-mainz.de

Urteile Arbeitsrecht

22.11.2013

BAG: Abgrenzung von Arbeits- und Werkvertrag

Nach § 631 BGB wird der Unternehmer durch einen Werkvertrag zur Herstellung des versprochenen Werkes verpflichtet. Gegenstand des Werkvertrags ist die Herstellung oder Veränderung einer Sache oder ein anderer durch Arbeit oder Dienstleistung...

Weiterlesen »

20.11.2013

BAG: Betriebsübergang - Verwirkung des Rechts zum Widerspruch nach § 613a Abs. 6 BGB

Verklagt ein Arbeitnehmer nach einem Betriebsübergang den Betriebserwerber auf Feststellung, dass zwischen ihnen ein Arbeitsverhältnis besteht, so kann er durch die Art und Weise der Prozessführung und Prozessbeendigung sein Recht zum...

Weiterlesen »

02.10.2013

BAG: Bestimmtheit einer ordentlichen Kündigung - Kündigungsfrist

Eine Kündigung muss bestimmt und unmissverständlich erklärt werden. Der Empfänger einer ordentlichen Kündigungserklärung muss erkennen können, wann das Arbeitsverhältnis enden soll. Regelmäßig genügt hierfür die Angabe des Kündigungstermins...

Weiterlesen »

25.09.2013

Keine Verpflichtung des Arbeitnehmers zur Rückzahlung von Fortbildungskosten bei unwirksamer Erstattungsklausel

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 28.05.2013 entschieden, dass eine formularmäßige Vereinbarung über die Rückzahlung von Ausbildungskosten den Arbeitnehmer unangemessen benachteiligt und eine solche Vereinbarung nach § 307 Abs. 1...

Weiterlesen »

23.09.2013

Betriebsbedingte Kündigung - freier Arbeitsplatz im Ausland

Die aus § 1 Abs. 2 KSchG folgende Verpflichtung des Arbeitgebers, dem Arbeitnehmer zur Vermeidung einer Beendigungskündigung - ggf. im Wege der Änderungskündigung - eine Weiterbeschäftigung zu geänderten, möglicherweise auch zu erheblich...

Weiterlesen »