Privates Mietrecht

Fast jeder hat im Laufe seines Lebens schon einmal eine Wohnung gemietet. Oft geht es gut. Manchmal bleiben Fragen offen.

Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet  des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen.

Wohnraummietrecht

Das Wohnraummietrecht regelt die rechtlichen Beziehungen zwischenMieter und Vermieter und umfasst die Nutzung von Räumlichkeiten zu Wohnzwecken.

Wir beraten und vertreten hier Mieter und Vermieter  außergerichtlich und gerichtlich bis zum Abschluss der Zwangsvollstreckung. Die sich häufig wandelnde Rechtsprechung (zu Schönheitsreparaturen, u.a.)  wird hierbei selbstverständlich berücksichtigt.

Unsere Tätigkeit umfasst insbesondere:

  • Prüfung von Mietverträgen und Zusatzvereinbarungen
  • Entwürfe von Mietverträgen
  • Kündigungen sowie Prüfung deren Wirksamkeit (Kündigungsgründe, Fristen, etc),
  • Durchsetzung des Räumungsanspruches und –titels im Rahmen der Zwangsvollstreckung
  • Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen
  • Mieterhöhungen
  • Mietminderungen
  • Abwehr unberechtigter Kündigungen
  • Schadensersatzansprüche
  • Interessendurchsetzung außergerichtlich und vor Gericht
  • Geltendmachung von Mietrückständen
  • Schönheitsreparaturklauseln

Ihre Ansprechpartner für privates Mietrecht ist

Rechtsanwältin Yvonne Stuppy (geb. Käfer)
Fachanwältin für Miet- und WEG- Recht
Telefon 06131-55432-0
stuppy@dieanwaelte-mainz.de

Seminartätigkeit

Herr Rechtsanwalt Jörg Karthein und Rechtsanwältin Yvonne Stuppy (geb. Käfer) leiten seit mehreren  Jahren bundesweit Seminare für das Deutsche Studentendenwerk (DSW) mit Sitz in Berlin.

Urteile Mietrecht

08.01.2012

Kann man dem Mieter, der die Wohnung vermüllt und verwahrlost, fristlos kündigen?

Diese Frage stellt sich dem Vermieter gelegentlich, bspw., wenn der Mieter unter dem sog. Messie-Syndrom leidet. Mit zwei ähnlich gelagerten Fällen hatten sich zum einen das Landgericht Berlin sowie das Amtsgericht Hamburg- Harburg im Jahr...

Weiterlesen »

08.11.2011

BGH: Anforderung an eine Modernisierungsankündigung gem. § 554 Abs. 3 BGB

Der BGH hatte am 28.09.2011 über die Frage zu entscheiden, ob die Modernisierungsankündigung, die die Vermieter gegenüber den Mietern erklärt haben, den gesetzlichen Vorgaben des § 554 BGB entspricht.

Weiterlesen »

10.07.2011

BGH: Erforderlicher Inhalt bei einem Eigenbedarfskündigungsschreiben

Am 06.07.2011 hat der BGH eine Entscheidung zum erforderlichen Inhalt eines Kündigungsschreibens bei einer Eigenbedarfskündigung getroffen. Dem Ganzen lag folgender Sachverhalt zugrunde: Die Beklagte hatte von den Klägern eine...

Weiterlesen »

09.05.2011

BGH: Kurze Verjährung gilt auch für Erstattungsanspruch des Mieters für Renovierungskosten bei unwirksamer Schönheitsreparaturklausel

Bereits in der Vergangenheit (Urteil 27.05.2009, AZ  VIII ZR 302/07) hatte der BGH entschieden, dass dem Mieter ein Kostenerstattungsanspruch zusteht, wenn er aufgrund einer unwirksamen Schönheitsreparaturklausel Schönheitsreparaturen...

Weiterlesen »

21.03.2011

BGH: Kein Schuldanerkenntnis durch Zahlung des Betriebskostensaldos

Der BGH hatte sich mit der Frage zu befassen, ob die Auszahlung eines Guthabens aus einer Betriebskostenabrechnung durch den Vermieter ein Schuldanerkenntnis darstellt, das Korrekturen innerhalb der Fristen des § 556 BGB ausschließt...

Weiterlesen »